Genäht in der Mückenwerkstatt: Adé Plastiktragetasche

Dass die 100 Milliarden Plastiksackerl, die jährlich alleine in der EU verwendet werden, eine Belastung für die Umwelt sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nicht ohne Grund verbietet die EU ab 2018 die kostenlose vergabe dieser Tragetaschen. Höchste Zeit für uns Mücken, eine Alternative zu suchen, die noch öfter zu verwenden ist, als eine einfache Papiertüte.  Gedacht, getan.  Die graza mücke hat die Stoffreste der Mama zusammengetragen, Nadel und Faden in die Hand genommen (bzw. sich an der Nähmaschine probiert) und sich einen Hipsterbeutel (früher Turnsackerl )genäht. Voller Stolz wird diese seitdem für die Einkäufe verwendet und erweist sich sowohl als hübsches Accessoire, als auch als praktisch und rückenfreundlich.

 

IMG_9360

Vorneweg, in so einem Stoffbeutel steckt doch einiges an Arbeit, aber der Schwierigkeitsgrad ist auch für AnfängerInnen gut zu meistern.  Die geübten NäherInnen unter euch müssten in ein bis zwei Stunden eine Plastiksackerlalternative besitzen.  Mücken, deren bisherige Arbeitsstunden an der Nähmaschine eher rar gesät sind, sollten sich einen halben Tag Zeit nehmen. Lohnen tut sich die Mühe allemal!  Am Ende der vielen Schritte besitzt man einen individuellen, einzigartigen Beutel, der noch dazu einen Zweck erfüllt.

SONY DSCSONY DSC

SONY DSCSONY DSC

Für alle jene unter euch, die nun auf den Geschmack gekommen sind  –  Im Web gibt es zahlreiche detaillierte Anleitungen zum selber Nähen.  Der graza mücke Beutel entstand mit Hilfe dieses Blogs: http://www.flcty.com/2014/06/29/turnbeutel-selber-machen-neue-anleitung/ (Als kleiner Tipp zu diesem Tutorial – Mücken, die oft und gern viel transportieren, sollten beim Zuschneiden der Stoffteile großzügiger sein) Natürlich findet man auch viele andere Quellen, die beim Turnsackerl nähen helfen können.

SONY DSC

Wem trotz allem Zeit, Geist oder Nähmaschine fehlt, um sich selbst den plastiksackerlalternativen  Hipsterbeutel zu schneidern, der kann auf die „Graz-Tasche“ greifen. Die Tragetasche, gefertigt aus Alttextilien, entstand im Zuge der „Fensterplatz-Initiative heidenspass“. Genauere Infos dazu findet ihr unter http://www.umwelt.graz.at/cms/beitrag/10149938/6769314/.

981 Total Views 1 Views Today